top of page
Suche
  • Sanja Pschierer

Energiesystem - was genau ist das?




Energiesystem – was genau ist das?


Energiearbeit im Energiefeld bzw. Energiesystem, aber was genau ist das Energiesystem?

Heute möchte ich über unser Energiesystem sprechen, über Chakren, die Nadis und die Aura und wie diese für uns arbeiten.

 

Die Aura – das Energiefeld  


Der menschliche Körper ist von einem eiförmigen Energiefeld umgeben und durchdrungen, das weit über ihn hinausstrahlt. Dieses Feld wird als Aura bezeichnet und ist als „Ausstrahlung“ wahrnehmbar. Eine der Funktionen der Aura ist der Schutz des physischen Körpers.

Die Aura besteht aus vier schichten der physischen, mentalen, emotionalen und spirituellen Schicht.


Die Physische Aura:  Hier zeigt sich das derzeitige Befinden, die Vergangenheit und das Jetzt des Menschen.


Mentale Aura:  In dieser Aura ist die Art der Gedanken ersichtlich. Vorsatz, Vermeidung, Prägung, übernommene Muster, Glaubenssätze sowie kollektive Vorstellungen. Aber auch wie sich der Umgang mit anderen Menschen verhält.


Emotionale Aura: Hier zeigt sich die Art der Gefühle. Angst, Zorn, Wut, Frustration mit Familie, Freunden, karmische Verstrickungen.   


Spirituelle Aura: In dieser Aura ist die spirituelle Entwicklung ersichtlich. Wie weit ist man in seiner Entwicklung als Mensch und Wesen. Inwieweit ist man mit der Natur und dem Göttlichen angebunden.


Nadis – Energiekanäle, Energieleitbahnen


Das Wort Nadi stammt aus dem Sanskrit und bedeutet so viel wie Röhre oder Kanal.

Die Nadi sind im indischen als feinstoffliche Energiekanäle bekannt, die durch den Körper ziehen und Ihn mit Lebensenergie (Prana) versorgen. Zur Vorstellung gleicht es dem Meridian-System aus der chinesischen Medizin.


 Im Wesentlichen wird von 3 Hauptbahnen gesprochen: Sushumna, Ida und Pingala. 


Sushumna – Zentralkanal im Rückenmark


Ida – links neben der Sushumna


Pingala – rechts neben der Sushumna


Unser wichtigster Energiekanal ist der Sushumna Kanal, dieser entspringt im Bereich des Beckenbodens und fließt durch unser Rückenmark bis zum Scheitel.

Am Sushumna Kanal sind unsere sieben Haupt Chakren angeordnet.

 

 

Die 7 Haupt Chakren – Energiewirbel  


Wurzel Chakra:

Die wichtigsten Themen des Wurzel-Chakras:

Ein starkes und ausgeglichenes Wurzelchakra führt dazu, dass du dich in jeder noch so unsicheren Situation sicher fühlst. Es steht für Stabilität, Struktur, Gelassenheit, Zugehörigkeit, materiellen Besitz, Individualität…

 

Sakral Chakra:

Die wichtigsten Themen des Sakral Chakras:

Ein starkes und ausgeglichenes Sakral Chakra führt zu Lebenslust und Lebendigkeit. Es steht für Gefühle, Kreativität, Loslassen, Lust und ausgeglichene Sexualität, Familie, Toleranz, harmonische und kreative Zusammenarbeit mit anderen Menschen.

 

Solarplexus Chakra:

Die wichtigsten Themen des Solarplexus Chakras:

Das Solarplexus Chakra vitalisiert das sympathische Nervensystem, steuert den Verdauungsprozess, Emotionen sowie den Stoffwechsel. Es steht für den Selbstwert und eine gesunde Persönlichkeit. Weitere Themen sind Optimismus, Selbstvertrauen, Mut, persönliche Macht, Gestaltungskraft, Durchsetzung, Verantwortung, Leistungswille.

 

Herz Chakra:

Die wichtigsten Themen des Herz Chakras:

Das Herz Chakra erhält die Lebenskraft des höheren Selbst, energetisiert das Blut und den physischen Körper mit Lebenskraft, steuert die Blutzirkulation. Weitere Themen sind Selbstliebe und Selbstakzeptanz, Zufriedenheit, Hingabe und Mitgefühl für andere. Heilung, Liebe, Freude, Achtsamkeit und Verbundenheit.  

  

Hals Chakra:

Die wichtigsten Themen des Hals Chakras:

Das Hals Chakra steht für Kommunikation, Ausdruck, Stimme. Macht des gesprochenen Wortes, kreative Ausdrucksfähigkeit, mündlich, schriftlich, künstlerisch, Integration, Authentizität, Frieden, Wahrheit, Wissen, Weisheit, Loyalität, Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Sanftmut, Offenheit, Kommunikation, Individualität, Inspiration, Klarheit, Wahrheitsfindung, Manifestieren, Humor

 

Stirn Chakra:

Die wichtigsten Themen des Stirn Chakras:

Das Stirn Chakra vitalisiert das Kleinhirn und das zentrale Nervensystem und steht unter anderem für Visionen. Die wichtigsten Themen sind Intuition, Seele, Einsicht, Imagination, Hellsicht, Telepathie, Konzentration, Ruhe, Weisheit, Hingabe, Wahrnehmung jenseits der Dualität, Gedächtnis, Fantasie, Demut, Erkenntnis, Flow, höhere Führung.  

 

Scheitel Chakra:

Die wichtigsten Themen des Scheitel Chakras:

Ein ausgeglichenes und rund laufendes Scheitel Chakra bringt Spiritualität, Ruhe, ein universelles Bewusstsein, Frieden, Selbsterkenntnis, Weisheit, Glückseligkeit, Dankbarkeit, Verständnis, Akzeptanz und Inspiration.

 


Die Aura ist durch die Chakren (Energieräder) und die Nadis (Energieleitbahnen) verbunden. Die Energiebahnen leiten die Energie, die über die Chakren aus der Umgebung und dem universalen Energiefeld ins Energiesystem aufgenommen wird, durch alle Aura Schichten, das Nervensystem bis ins Blut und sorgen mit den Chakren für den Energieaustausch. Die Chakren fungieren als energetischer Empfänger, Transformatoren und Verteiler. Sie nehmen Energie auf und geben Energie ab. Am Zustand der Chakren, der Energiebahnen und der Aura lässt sich der gesundheitliche, geistige und emotionale sowie spirituelle Zustand eines Menschen ablesen.

Eine Krankheit beginnt feinstofflich als Energie und sinkt dann immer tiefer, sofern der Impuls / Konflikt nicht wahrgenommen wird, durch den Mental- und Emotionalkörper bis in den physischen Körper. Dort zeigt sich der Konflikt als Symptom und in weiterer Folge als Krankheit. Die Arbeit am Energiesystem unterstützt die körperlichen und geistig-seelischen Heilprozesse, die innere Arbeit spiegelt sich umgekehrt auch im Energiesystem.

 


Was kann ich für mein Energiesystem tun und wie halte ich meine Energie hoch?

 

Wie wir unser Leben gestalten und was wir zu uns nehmen, beeinflusst unser Energiesystem und unser Energielevel ungemein. Hier einige Anregungen, die dir helfen dich in einen höheren Energielevel zu bringen.


·        Beweg dich mehr in deinem Alltag, verbringe weniger Zeit im Sitzen

 

·        Ernähre dich gesund und ausgeglichen. Mit vielen Kräutern, Blattgemüse, Gemüse, Nüssen, Olivenöl, Kokosfett und Eiweiß

 

·        Trinke genügend Wasser

 

·        Tanke viel Sonnenlicht und verbringe viel Zeit an der frischen Luft

 

·        Reduziere die Dosis von Zucker, Süßstoffen und Fertigprodukten

 

·        Führe regelmäßig Atemübungen und Meditation durch

 

·        Achte darauf, dass du genügend Schlaf bekommst

 

·        Gönne dir Zeiten des digitalen Detox ohne Geräte und Blaulichtstrahlung

 

·        Gönne dir Massagen, Körperübungen wie Yoga

 

·        Die energetische Hygiene ist mindesten genauso wichtig wie die körperliche

 


Energetische Hygiene  

Die Körperhygiene gehört bei den meisten Menschen zur täglichen Routine, energetisch tun die wenigsten was zu ihrem Wohl. Obwohl es so einfach ist sich von Energien zu befreien, die einem nichts mehr nützen. Man verabschiedet sich von alten Energien, die als Bremse wirken, die Stimmung drücken und daran hindern neue Vorhaben anzugehen.

Es gibt viele wundervolle Möglichkeiten sich zu reinigen. Mit Klängen, Räucherwerk, Atemtechniken etc.. Heute möchte ich schnelle Möglichkeiten, ganz ohne Hilfsmittel mit euch teilen.

 

·        Heiß Duschen und bewusst die destruktiven Gedanken, Ängste und Sorgen abfließen lassen

 

·        Sich gedanklich vorstellen unter einer Solardusche oder einem Wasserfall zu stehen und bewusst die nicht mehr dienlichen Energien abfließen lassen


·        Vorstellung wie drückende Energien von oben mit einer Art Staubsauger abgesogen werden

 

Nach der Reinigung sich mit positiver Energie, Liebe, Leichtigkeit etc. aufladen und bewusst in sich einfließen lassen.

Wie bei den meisten Dingen macht es die Kontinuität. Bei täglicher Anwendung wirst du einen wesentlichen Unterschied spüren.

 

Alles Liebe

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page