top of page
Suche
  • Sanja Pschierer

Herzbeben - weshalb dieser Workshop?

Aktualisiert: 13. März

Das Leben, das du führst und die Menschen, denen du begegnest, hat immer auch was mit dir und deiner Herzenergie zu tun, mit dem was du anziehst. Diesen Satz oder so ähnlich habe ich vor ca. 15 Jahren in dem Buch Herzmagnet von Rüdiger Schache gelesen. Damals habe ich diesen Satz nicht richtig verstanden, diese Erkenntnis kam allerdings viel später.


Schnell ist die Situation schuld, wenn das und das nicht wäre, wenn die Person nur einsehen würde, dass sie falsch liegt etc. Ich fand immer Gründe, um mich nicht zu verändern und auch nicht die Verantwortung für mein Leben übernehmen zu müssen. Wiederkehrende Situationen häuften sich und ich fragte mich, weshalb passiert das immer wieder? In der spirituellen Szene hieß es dann immer wieder, du musst nur manifestieren und richtig wünschen. Licht und Liebe sein und du führst ein Leben in Freude, Erfüllung und Leichtigkeit. Nun, so war das bei mir nicht und ich fragte mich, was mache ich falsch und alle anderen richtig?


Bis ich dann endlich durch einen Kurs bei Bahar & Jeffrey die Nachricht dieses Buches verstand, wir strahlen was anderes aus als wir uns wünschen. Es gibt eine unbewusste Kraft, die unser Herz umhüllt und diese Kraft wirkt und manchmal entgegen unseren Wünschen und Vorstellungen.


Dies Kraft was ist das? Diese Kraft ist ein energetischer Schutz. Durch bestimmte Erfahrungen und Verletzungen sind wir Meister darin geworden einen Schutz, um unser Herz zu bauen, damit es heilen kann. Manchmal entscheiden wir uns bewusst unser Herz auch nach der Heilung weiter schützen zu müssen, damit es nicht wieder Leid und Schmerz ertragen muss. Doch oft vergessen wir den Schutz, den wir um unser Herz aufgebaut haben und wundern uns das das Leben so sehr von unseren Wünschen abweicht.


So eine energetische Schutzschicht baut sich auch auf, wenn wir uns gegen unser Herz entscheiden, wenn wir um andere zu schützen oder sie nicht zu verletzen Entscheidungen treffen, die gegen uns und unser Herz sind. Wenn wir Entscheidungen treffen, um nicht aus der Masse herauszuragen, denn ganz viele Menschen gehen den gleichen Weg.


Und genau deshalb dieses Programm. Wieder in die Verbindung mit dem Herzen und Herzenswünschen zu kommen. Sich nicht schützen und verschließen zu müssen, weil die Welt so schlecht ist. Das Herz kann verletzt werden, ja, das Herz kann aber auch wieder heilen. Wenn du dich vor der Welt versteckst und schützt, wird es auch sein, dass du nicht gesehen wirst, so wie du bist.


Vielen ist der Zyklus des Trauerns bekannt und diesen kann man auf alle Themen (Job, Partnerschaft, Freunde, Geldmangel, Singledasein etc.) des Lebens ausdehnen:


Phase 1: Wir erkennen, dass eine bestimmte Situation uns nicht guttut oder wir sie so nicht haben möchten. Dass jemand anderes für uns entschieden hat und wir damit ganz und gar nicht einverstanden sind. Erkennen, dass sich etwas verändern muss. Es fällt uns schwer, die Tatsache zu akzeptieren, dass die Veränderung von uns kommen muss.


Phase 2: Wut und Traurigkeit. Weshalb wurde mir das angetan? Warum befinde ich mich in dieser Situation? Ich tue doch schon alles, es tut sich aber nichts, es bringt nichts.



Phase 3: Selbstreflexion, Mut und Entscheidung sowie Neuorientierung. Sobald diese Phase abgeschlossen ist, folgt die


Phase 4: die des Neubeginns.


Doch ganz oft bleiben wir in der zweiten Phase hängen, in die des Vorwurfs und der Beschuldigung. Im Opfermodus. Und ganz oft belügen wir uns selbst, in dem wir uns versuchen weiszumachen, dass wir die Verletzung, den Verrat überwunden und vergeben haben. Oder wir sagen uns, dass wir uns ganz bewusst für diese Situation entschieden haben, dass das gut so ist wie es ist.

Das dem nicht so ist, erkennen wir das wir in gewissen Bereichen feststecken und es nicht nach unseren Wünschen vorwärts geht.


Was soll das Programm bringen?


Im ersten Schritt wird der Bereich in deinem Leben lokalisiert welcher stockt, wo du festhängst, der viel Kraft kostet. Im zweiten Schritt geht es darum, herauszufinden wie er sich anfühlen sollte und was dich daran hindert, diese Fülle in diesem Bereich zu erreichen. Kann noch was vergeben werden, kann man sich von alten Gedankenmustern und Konditionierungen verabschieden. Wo belüge ich mich selbst?


Meist folgt das Erkennen, dass du etwas lebst, was du nicht bist. Weil es sich so gehört, weil das normal ist, weil es jeder tut, weil es einfach Werte sind die du beigebracht bekommen hast. Die keinesfalls schlecht sein müssen, doch nichts mit dir zu tun haben. Du lernst zu fühlen, wer du bist, wo du hinwillst, und leitest Schritte in diese Richtung ein. Der Fluss des Lebens und deiner Natürlichkeit stellt sich ein.


Das heißt nicht, dass es keine Herausforderungen mehr geben wird, es heißt nur, dass du anders damit umgehen wirst. Sie bestimmen nicht mehr dein Leben. Du gehst gelassener, ausgeglichener und fröhlicher durchs Leben. Das Drama ist Geschichte, Herausforderungen werden mit kühlem Kopf und Sachlichkeit angegangen.


Gibt es Konsequenzen?


Ja natürlich gibt es diese. Wenn die Schwere geht und die neue Ausrichtung noch nicht da ist, kann es sein, dass sich eine Leere breit macht. Ein Loch, das ausgefüllt gehört. Es ist eine schwierige Phase, eine der Ungewissheit, ob der neue Weg der richtige ist. Ob man nicht zu sehr aus der Masse sticht. Denn es kann sein, dass Menschen sich von dir distanzieren, weil du es ihnen nicht mehr recht machen kannst, sie dich sonderbar finden und auch vielleicht denken, die oder der spinnt ja.


Bist du bereit aufzuhören es anderen recht zu machen? Bist du bereit dich der Gefahr auszusetzen, dass andere schlecht über dich denken oder reden könnten?


Bist du bereit die Leichtigkeit zu fühlen, wenn du die Freiheit erlangst, dass dir das egal ist, was andere Menschen über dich denken oder erwarten? Bist du bereit Selbstbestimmt durchs Leben zu gehen und deine eigenen Entscheidungen zu treffen? Bist du bereit für die Kommunikation mit deinem Herzen?


Und wenn du dich fragst, weshalb


· sich deine sehnlichsten Wünsche nicht erfüllen

· du immer wieder ähnliche Situationen und Menschen anziehst

· du keine Beziehung oder keine erfüllende Beziehung führst

· der Erfolg ausbleibt

· egal wie viel du verdienst nicht in finanzieller Fülle lebst


Dann könnte es an der Ausrichtung deines Herzmagneten liegen.


Wir bringen dein Herz zum Beben und Lassen somit langsam die Schichten bröckeln, die dich in deiner Komfortzone festhalten.


· Psychosomatische Körperarbeit

· Atemübungen

· Verbindung zum Herzen und der Herzensstimme

· Neutralisierung der Kopf-Energie

· Aktivierung der Selbstheilungskräfte und der Selbstliebe


Die Kommunikation zwischen Kopf, Herz und Bauch wird neu ausgerichtet, und du lernst automatisch die Impulse, die du auf allen drei Ebenen empfängst, richtig zu verstehen und zu deuten.


Je weniger du das Gefühl hast dein Herz schützen zu müssen, desto weniger hast du das Gefühl alles kontrollieren zu müssen. Deine Angst vor Verletzungen lähmt dich nicht mehr und du lässt dich leichter auf Neues ein. Ein Strom der Selbstliebe wird freigesetzt.


Das heißt nicht, dass es keine Herausforderungen mehr geben wird, es heißt nur, dass du anders damit umgehen wirst. Sie bestimmen nicht mehr dein Leben. Emotionen werden dich viele weniger kontrollieren, denn du lernst diese Emotionen fließen zu lassen. Du gehst gelassener, ausgeglichener und fröhlicher durchs Leben. Das Drama ist Geschichte, Herausforderungen werden mit kühlem Kopf und Sachlichkeit angegangen.


Menschen werden auf dich und du wirst auf Menschen auf eine andere Art und Weise reagieren und sie werden dich vielleicht weniger triggern, weil du ihr Herz und ihre Verletzungen deutlicher spüren kannst. Du wirst mehr Mitgefühl für dich selbst und für die Menschen in deinem Umfeld wahrnehmen können.


Wie hört und vor allem wie fühlt sich das für dich an?


Alles Liebe Sanja








33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page